Urintests richtig verwenden und auslesen

Die meisten gängigen Urintester haben für THC – Tetrahydrocannabinol – eine Nachweiszeit von ca. 30-120 Tagen.

Nach dem entnehmen des Testers aus der Multipanelverpackung, sollten Sie den Tester schnellstmöglich verwenden. Entfernen Sie dazu die Kappe des Testers ohne dabei den Teststreifen zu berühren und tauchen Sie ihn mit der Pfeilspitze nach unten in den Urin, so dass der Urin nicht mit dem Kunstoffgehäuse in Kontakt kommt. Halten Sie den Tester für mindestens 10 Sekunden im Urin und setzen Sie danach die Kappe auf. Legen Sie den Tester 5 Minuten lang auf eine saubere, nicht saugfähige Fläche. Danach können Sie das Ergebnis ablesen. Sie sollten nicht länger als 10 Minuten warten, danach sind die Ergebnisse nicht mehr sicher.

Die Ergebnisse lassen sich wie folgt interpretieren:

Negativ: Zwei parallele Linien sind erschienen, eine davon im Kontrollbereich (C) udn eine weitere erkennbare Farblinie im benachbarten Testbereich (T). Das Ergebnis zeigt, dass die Konzentration der Substanz unterhalb der Nachweisgrenze liegt. Hinweis: Die Intensität der Farbe im Testbereich (T) kann variieren und eventuell schwach ausfallen, ist aber bei erscheinen als negativ anzusehen.

Positiv: eine Farbige Linie erscheint im Kontrollbereich (C) und keine Linie erscheint im Testbereich (T). Die Konzentration der Substanz liegt oberhalb der Nachweisgrenze.

Ungültig: Es erscheint nur die Linie im Testbereich (T), im Kontrollbereich (K) fehlt die Linie oder es erscheint weder eine Linie  im Kontrollbereich (K) noch im Testbereich (T). Dies kann an einer inkorrekten Verfahrenstechnik oder an unzureichenden Probevolumen liegen. Machen Sie einen erneuten Test mit einem neuen Tester.

                      

Beachtet bitte auch die spezifischen Hinweise des Herstellers Ihres jeweiligen Testers und halten Sie die Bestimmungen zu Lagerung sowie das Verfallsdatum ein um korrekte Tests zu erhalten.